Bergwisel

dscn3684

Sommerprogramm 2014 (Gruppentouren)

Nebst individuellen, auf die Wünsche und Bedürfnisse meiner Gäste ausgerichteten Touren, bietet  BERGWISEL auch während der Sommersaison  Gruppentouren an. Nachstehend der Terminkalender für das Sommerhalbjahr 2014

 

  •  24. Mai 2014: „Frauenschuhtour“ von Arth-Goldau auf den Gnipen (1567 m) und Wildspitz (1580 m).  Eindrückliche und wildromantische Bergtour durch das Bergsturzgebiet, wo wir an vielen der seltenen und geschützten Frauenschuhen (Familie der Orchideen) begegnen. Wanderzeit ca. 5 1/2 Std.  T3, meistens aber T2 und T1. Kosten: Fr.60.– p.P. (inkl. Wanderleitertaxen).
  • 1. Juni 2014: Karten- und Orientierungslehre. Sich orientieren im Raum gehört zum täglichen Leben, sich orientieren in unbekanntem  Gelände, sei es auf Wanderungen, Schneeschuh- oder Schitouren oder wenn wir mit dem Bike unterwegs sind, stellt zusätzliche Anforderungen an unseren Orientierungssinn.  Du lernst von BERGWISEL die Orientierungsmittel kennen und wie diese angewendet werden, damit du dich auch bei Nebel in unbekanntem Gelände zurechtfindest.  Der Kurs ist mit einer leichten Wanderung in der Region Nordwestschweiz verbunden. Kosten Fr. 60.– p.P. (inkl. Wanderleitertaxen).
  • 28./29. Juni 2014: Vom Wallis ins Berneroberland. Von Ferden (Lötschental) zum Lötschenpass und zur gleichnamigen Hütte auf 2690 m, wo wir übernachten. Auf Wunsch Besteigung des 3293 m hohen Hockenhorn. Abstieg ins Gasterental nach Selden und mit dem Bus nach Kandersteg. Wanderzeit an beiden Tagen je ca. 5 1/2 Std. T3. Kosten Fr. 300.– p.P (inkl. Übernachtung in Mehrbettzimmer, Nacht- und Morgenessen, LSB und Bus Gasterental, Wanderleitertaxen.
  • 17./18. Juli 2014: Wie entsteht der würzige Ziegenkäse? Hoch über dem Bannalpsee liegt die Alp Oberfeld, wo ca. 60 Pfauenziegen während des Sommers ihr Daheim finden. Die Milch verarbeitet die Älplerin in der nostalgischen Alphütte zu Käse und Joghurt. Die Alp erreichen wir via dem wunderbar angelegten Walenpfad ab Brunni (Engelberg). Übernachtet wird im vor wenigen Jahren neu erstellten Alpstall im Matrazenlager. Am nächsten Morgen können wir beim Melken der Ziegen und der Käseherstellung zuschauen oder gar selber Hand anlegen. Nach einem währschaften Älplerzmorgen gehts weiter zum idillischen Bannalpsee und hoch zur Bannalper Schonegg, wo wir einiges über die Geologie dieses Gebietes erfahren.  Wanderzeit an beiden Tagen je ca. 4 Std. T 2/3. Kosten Fr. 300.– p.P. inkl. Übernachtung, Nacht- und Morgenessen, Wanderleitertaxen sowie Luftseilbahnen.
  • 27. -29. Juli 2014: 3 Tage unterwegs im Urner Alpenkranz. 1. Etappe: Realp – Rotondohütte. 2. Etappe: Rotondohütte – Furka – Hotel Tiefenbach. 3.Etappe: Tiefenbach – Albert Heim Hütte – Andermatt (Urschner Höhenweg). Wanderzeit während allen Tagen je ca. 5 Std. T2, max. T3. Kosten Fr. 400.– p.P. inkl. Hüttentaxen, Nacht und Morgenessen, Wanderleitertaxen.
  • 3./4. August 2014: Edelweiss und andere floristische Raritäten garantiert! Es gibt kaum ein anderer Ort in den Alpen, wo die Vielfalt an Bergblumen grösser ist, als am Edelweissweg zur Kinhütte hoch. Die Kinhütte erreichen wir ab Randa, VS in 41/2 Std. Die Berghütte ist einmalig schön auf einer Felskanzel, mit Sicht auf die bekannten Viertausender des Mattertales, gelegen. Am 2. Tag steigen wir zuerst etwa 200 Höhenmeter auf dem Edelweissweg, welcher seinem Namen alle Ehre erweist, zum Europaweg ab, um anschliessend diesem zu folgen bis Zermatt. Wanderzeit 6 Std., T3, mehrheitlich T2. Kosten p.P. Fr. 250.– (inkl. Übernachtung Hütte, Nacht- und Morgenessen, Wanderleitertaxen).
  • 17. August: Zum Mittelpunkt der Schweiz! Mit dem Taxi zur Älggi-Alp. Bergwanderung via Abgschütz auf Melchsee-Frutt. Wanderzeit 5 Std., T2. Kosten Fr. 120.– p.P. inkl. Transfer ab Sachseln zur Älggi-Alp und ab Melchsee-Frutt nach Sarnen sowie Wanderleitertaxen.
  • 22./23. August 2014: Unterwegs im ältesten Freiberg Europas! Gämsen, Steinwild, mit etwas Glück sogar Hirsche, werden dir in diesem, seit 1792 angelegten Jagdschutzgebiet,  begegnen. Die gemütliche Wanderung führt vom Garichtisee zur wunderbar gelegenen Leglerhütte (Übernachtung). Weiter gehts am nächsten Tag  zum Chli Chärpf, 2700 m und nach Elm hinunter. Wanderzeiten: Am 1.Tag 3 Std., am 2. Tag 6 Std. T3, mehrheitlich T2. Kosten Fr. 280.– p.P. inkl. Übernachtung in Hütte, Transfer mit LSB und Wanderleitertaxen.
  • 20. – 24. September 2014: Hirschbrunft im Nationalpark. Eine verkürzte Wanderwoche für Leute, welche das Röhren der mächtigen Hirschstiere nicht nur in Filmen hören und sehen-, sondern mit eigenen Ohren und Augen erleben möchten. Aber auch Steinwild, Gämsen, Rehe, Adler und mit etwas Glück sogar den Bartgeier, werden wir auf unseren Wanderungen im Nationalpark zu sehen bekommen. Ausgangspunkt unserer Tagestouren ist ein Hotel in Zernez. Die Wanderzeiten werden individuell an die Teilnehmenden angepasst. Nebst der Möglichkeit, eine ausgedehnte, ca. 6-stündige Tour zu unternehmen, wird parallel jeweils auch eine kürzere und leichtere Variante angeboten. Betreuung durch je einen Dipl. Wanderleiter SBV. Kosten: Fr. 900.– p.P. Inbegriffen sind 4 Übernachtungen in Hotelzimmer, Nacht- und Morgenessen, Wanderleitertaxen.

Comments are closed.