Bergwisel

Jungtierzeit im Nationalpark 13. – 17. Juni 2015

 
dsc01391Eine der schönsten und imposantesten Zeit im Alpenraum, denn nicht nur die Pflanzenwelt zeigt sich von der blühendsten Seite, sondern auch die Tiere sind im wahrsten Sinne zu neuem Leben erwacht! Rehe, Hirsche und Gämsen können mit ihrem wenige Tage alten Nachwuchs beobachtet werden. Das Spielen der Gämskitze ist eines der schönsten Naturschauspiele in der Welt der Wildtiere. Hirschkühe säugen ihre wenige Tage oder Stunden alten Kälber, welche noch auf wackeligen Beinen stehen!
BERGWISEL kennt die besten Beobachtungsplätze und schönsten Wanderungen im Schweizerischen Nationalpark. Die motivierte und fröhliche Gruppe unternahm während 5 Tagen ausgedehnte Wanderungen und durfte Fauna sowie Flora ausgiebig und hautnah erleben. Die Bergwanderungen mit ausgedehnten Pausen an Beobachtungsplätzen, dauerten zwischen 5 – 8 Stunden pro Tag. Die Energiespeicher konnten dann jeweils im sehr gut geführten Hotel Bär & Post in Zernez, welches BERGWISEL und seinen Gästen jeweils als Home-Base dient, mit vorzüglichen Speisen und Getränken gefüllt werden. Nachfolgend die absolvierten Touren: 
  • Zernez – Murtaröl 2579 m, Zernez
  • Il Fuorn – Val dal Botsch – Margunet 2328 m – Val da Stabelchod – Alp Stabelchod – P8
  • Buffalora – Alp Marangun – Munt la Schera 2586 m – Alp la Schera – Il Fuorn
  • Ofenpass – Arvenwald God da Tamangur und zum Dörfchen S-charl
  • Zernez – Sarasinstein – Vallun Padratscha – Chamanna Cluozza – Murter 2545 m – Plan Praspöl – P3
dsc01410 dscn0773 dsc01297 dscn0905 dscn0705 
 

Comments are closed.