Bergwisel

Fluhseeli und Wildstrubel 3244 m, mit Sonnenuntergangerlebnis; 24./25. August 2019 – Rückblick

Zuoberst im Simmental, am Fusse des Wildstrubels, liegt auf 2045 M.ü.M. der stille, türkisfarbene Fluhsee. Nur gerade 5 Minuten davon entfernt steht die kleine und unbewartete Fluhseehütte, welche uns als Basislager für die Besteigung des Wildstrubel diente. Der Weg zum Fluhsee führte vorbei an Wasserfällen, Felswänden und durch herrliche Bergwelt. Unvergesslich bleibt das einzigartige Naturschauspiel des Sonnenuntergang von der Hütte oder dem Flueseehöri, wenn sich der Himmel in sanftes Rosé färbt oder man meint, der Horizont scheine in lodernden Flammen zu stehen.

Der Aufstieg am Sonntag dann, zum beliebten Dreitausender, dem 3244 Meter hohen Wldstrubel mit der atemberaubenden Aus- und Fernsicht auf das Mittelland und die Hochalpen, meistert die muntere Gruppe in einer hervorragenden Zeit. Wir wähnen uns plötzlich im Hochgebirge, denn überall erblicken wir gleissende Firn- und Gletscherfelder, die Walliser- und Berneralpenkette liegt in unserem Blickfeld.

Ein herzliches Dankeschön allen Begleiterinnen und Begleitern!

Schauen wir uns doch ein paar Bilder an…

Comments are closed.